Publikationen

2010
  • „Patientenschutzgesetz - Mehr Rechte für schlecht Behandelte“, in kma Ausgabe Dezember 2010, S. 24 ff.
  • „Innovation und Wachstum - die deutsche Gesundheitswirtschaft auf dem Weg zur Leitbranche - Zweite Gesundheitswirtschaftskonferenz am 4. Oktober 2010 in Berlin“, Dokumentation Nr. 593 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Text und Redaktion: Dr. Robert Paquet, November 2010, 52 Seiten » PDF Download
  • „Risikostrukturausgleich (RSA) und Auswirkungen auf die Versorgungsqualität – RSA und Wettbewerb der Krankenkassen im solidarisch finanzierten System der GKV“, in Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht (Hrsg.): „Vertragsarztrecht zu Beginn des 21. Jahrhunderts“, Carl Heymanns Verlag, Köln 2010, S. 455 ff.
  • "Gerechte Finanzierung der GKV?", in Die Krankenversicherung, Juli/August 2010, S. 43 ff.
  • "Kranke Kassen - Gesundheitsreform …", in visAvis-economy 4/2010 (Beilage zur FINANCIAL TIMES Deutschland), S. 240 ff.
  • "GKV-Finanzierung: Ungerecht und intransparent. Gustav Horn und Bert Rürup im Streitgespräch", in kma Ausgabe Juni 2010 (zusammen mit Ingrid Mühlnikel), S. 18 ff.
  • Essay "Klassenlose Gesundheit", in Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte 6/2010, S. 4 ff.
  • "GKV-Spitzenverband - Hinter den Kulissen", in kma Ausgabe April 2010, S. 27 ff.
  • "Arzneimittelpolitik - Bedrohtes Paradies", in kma Ausgabe April 2010, S. 22 ff.
  • "Die Besonderheit von Gesundheitsdienstleistungen und ihre Bedeutung für einen integrierten europäischen Binnenmarkt" in Thomas Gerlinger/ Kai Mosebach/ Rolf Schmucker (Hrsg.): "Gesundheitsdienstleistungen im europäischen Binnenmarkt", Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2010, S. 65 ff.
2009
  • zusammen mit Wolfgang Schroeder: "Gesundheitsreform 2007 – Akteure, Interessen und Prozesse", in Vierteljahresschrift "Deutschland-Studien" der Tongji-Universität, Schanghai, VR China, Ausgabe 4/2009, S. 15 ff. (Chinesisch)
  • "Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) - Selbstverwaltung", Sonderausgabe 2/09 der Gesellschaftspolitischen Kommentare (gpk), November 2009, Konzeption und Redaktion des Heftes und Einführung: "Die gemeinsame Selbstverwaltung in der GKV - Zur aktuellen Rechtslage und einer kritischen Diskussion", S. 64
  • zusammen mit Wolfgang Schröder (als Herausgeber) und mit mehreren Einzelbeiträgen: "Gesundheitsreform 2007 – Nach der Reform ist vor der Reform". 337 Seiten, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009
  • "Angst vor dem Zusatzbeitrag - wachsende Probleme und ein möglicher Ausweg aus dem Gefangenendilemma", in Gesellschaftspolitische Kommentare, Januar 2009, S. 3 - 9
  • zusammen mit Wolfgang Schroeder: "Im Haifischbecken - Die Zukunft des 'experimentellen Regierens': Das Beispiel der Gesundheitsreform 2007", in Berliner Republik 2/2009, S. 56 - 63
  • "Die Krankenkassenverbände nach der Organisationsreform - Neue Machtverteilung in der gesetzlichen Krankenversicherung", in Soziale Sicherheit 1/2009, S. 5 - 12
  • "Kasse ist nicht gleich Kasse - wie die Krankenkassen die medizinische Versorgung als Wettbewerbsfeld entdecken", in Heinz Lohmann/Uwe Preusker (Hg.): "Geschäftsmodell Systempartnerschaften: Die digitale Industrialisierung in der Medizin - Zukunft Gesundheitswirtschaft", Reihe Economica im Verlag Hüthig Jehle Rehm, Heidelberg, München Landshut, Berlin 2009
  • Mitarbeit beim Forschungsbericht der AGENON, Gesellschaft für Unternehmensentwicklung im Gesundheitswesen mbH Berlin, "Entwicklung der Telemedizin im Land Brandenburg aus versorgungsinhaltlicher Sicht", im Januar 2009, Bearbeiter: Wilhelm F. Schräder, Dr. Bianca Lehmann, Dr. Friedrich Hezel und Rainer Beckers (ZTG)
  • "Die neue Welt der GKV" - Sonderausgabe 1/09 der Gesellschaftspolitischen Kommentare (gpk), April 2009, Konzeption und Redaktion des Heftes
  • "Themen der nächsten Gesundheitsreform zeichnen sich schon ab - Krankenversicherung gründlich verändert" in Berlin Medical, Ausgabe Mai 2009, S. 16 - 18
  • "Hausarztverträge spalten den Sicherstellungsauftrag" in Gesellschaftspolitische Kommentare (gpk) 5/2009 (Mai), S. 3 - 6
  • "Nach der Reform ist vor der Reform - der 27. September und die Gesundheitspolitik" in puls.b - Magazin für die Akteure der Gesundheit Nr. 4/2009, S. 10/11
  • zusammen mit Wolfgang Schroeder: "Gesundheitsreform 2007: Durch ‚experimentelles Regieren' zur postkorporatistischen Konstellation", in Dominik Haubner, Erika Mezger, Hermann Schwengel (Hrsg.) "Reformpolitik für das Modell Deutschland", Metropolis Verlag Marburg, 2009, S. 251 - 263
  • zusammen mit Ingrid Mühlnikel: "Amtszeit Ulla Schmidt - Gesundes Stehvermögen" in kma - Das Gesundheitswirtschaftsmagazin, Ausgabe 9/2009, S. 18 - 22
2008
  • "Eine erste Einschätzung des GKV-WSG aus der Sicht der Krankenkassen", in Wolfgang Voith (Hrsg.): "Gesundheitsreform 2007 – rechtliche Bewertung und Handlungsoptionen", Marburger Schriften zum Gesundheitswesen, Band 7, Nomos Verlag, S. 9 - 18
  • zusammen mit Wolfgang König, Eva Malin, Christina König und Peter Hernold: "Krankheitsauswahl für den Morbi-RSA – Das Bundesversicherungsamt hat sich drängen lassen", in Gesellschaftspolitische Kommentare, April/2008, S. 3 - 8
  • Wie man zu einem (fast) vollständigen Morbi-RSA für die chronischen Krankheiten kommt – Und wie ein wissenschaftlicher Beirat sich nicht widerstandslos blamieren lässt", in Gesellschaftspolitische Kommentare, April/2008, Seite 9 - 10
  • zusammen mit Martin Stein: "GKV-Mitglieder: preissensibel und leistungsbewusst", in Die BKK 05/2008, S. 276 - 282
  • zusammen mit Hildegard Demmer: "Länder enthaftet, plurale Krankenversicherung geopfert", in Die BKK 05/2008, Seite 266 - 272
  • Herausgeber (zusammen mit B. Häussler, N. Klusen und M. Lugan) "Jahrbuch der Medizinischen Innovationen - Innovationen im Wettbewerb", Band 5, Schattauer Verlag, Stuttgart - New York
  • "Die neuen Wahltarife der Krankenkassen als Innovationsmotor?", in Häussler/Klusen/Lugan/Paquet (Hg.): "Jahrbuch der Medizinischen Innovationen - Innovationen im Wettbewerb", Band 5, Schattauer Verlag, Stuttgart - New York, S. 65 ff.
2007
  • "Murks bleibt Murks, da helfen keine Änderungsanträge", in Highlights 02/07, S. 4 f.
  • "Fragen zur Elektronischen Gesundheitskarte", "Interview des Monats" in brennpunkt-gesundheitswesen.de (Fa. Bayer-Schering) 01/07, S. 7 - 11
  • "Keine reine Freude an den Wahltarifen – Umfrage zeigt 'kritische Verbraucher'" (zusammen mit Martin Stein), in Die BKK 5/2007, S. 192 ff.
  • "Der Abschied von der Sozialversicherung beginnt – Zur aktuellen Gesundheitsreform – Versuch einer Einordnung", Supplement zum Gesundheitspolitischen Informationsdienst, Mai 2007, 28 Seiten
  • "Telematik- Infrastruktur: Die elektronische Gesundheitskarte als Schlüsselprojekt für eine Basisinnovation", in gpk 7/2007, S. 3 - 7
  • "Der 'vorsorgende Sozialstaat' beginnt mit dem Abschied von der Sozialversicherung.
    Zur aktuellen Gesundheitsreform - Versuch einer Einordnung", in Sozialer Fortschritt 9-10/2007, S. 263 ff.
  • Herausgeber (zusammen mit B. Häußler und N. Klusen): "Jahrbuch der medizinischen Innovationen – Innovationen in der Spitzenmedizin", Band 4, Schattauer Verlag, Stuttgart – New York
  • "Die Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs und die Finanzreform der GKV aus der Sicht des BKK-Systems", in Rainer Pitschas (Hrsg.): "Finanzreform in der gesetzlichen Krankenversicherung und Zukunft des Risiko-Strukturausgleichs", Speyerer Schriften zu Gesundheitspolitik und Gesundheitsrecht, Band 1, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, S. 69 - 84
2006
  • "Ansatzpunkte für eine Reform der GKV-Selbstverwaltung", in Soziale Sicherheit 2/2006, S. 61 - 65
  • "Kinderfinanzierung aus Steuermitteln als Einstieg in die Finanzreform der GKV", in gpk 02/06, S. 3 - 8
  • "Nicht überall, wo Wettbewerb draufsteht, ist Wettbewerb drin!", in Der Gelbe Dienst 3/06, S. 5
  • "Auswirkungen einer großen Finanzreform der GKV auf den RSA", in gpk 05/06, S. 3 - 6
  • "Eckpunkte: Kostendämpfung durch Wettbewerb?", in Der Gelbe Dienst 07/06, S. 3 - 4
  • "Thema verfehlt: Statt die Finanzen zu sanieren wird das Institutionen-system der Krankenversicherung durch den Wolf gedreht", in Highlights 07/06, S. 17 - 18
  • "Hartz IV und die Auswirkungen auf die Krankenversicherung", zusammen mit Theo van Stiphout, in Sozialer Fortschritt 08/06, S. 192 - 195
  • "Mehr Chancen als Risiken - Im VÄndG steckt mehr Wettbewerb drin als im WSG", in gpk 10/06, S. 3 - 7
  • "Gesundheitssystemforschung im Versicherteninteresse", und weitere Beiträge in B. Häussler et al. (Hrsg.): "Wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung des Gesundheitssystems in Deutschland – Der Beitrag von Wilhelm F. Schräder", IGES-Eigenverlag, Berlin, S. 69 ff.
  • Herausgeber (zusammen mit B. Häußler und N. Klusen): "Jahrbuch der medizinischen Innovationen – Gesundheit im Jahr der Innovation", Band 2, Schattauer Verlag, Stuttgart – New York
2005
  • "Wahlkampfmaterial oder mehr?", in gpk 2/05, S. 3 - 8
  • "Dachmarke der Unternehmensgruppe BKK stärken - Zukunftsstrategie bezieht Tradition mit ein", in Die BKK 3/05, S. 131 - 134
  • "Interview mit Wolfgang Zöller MdB: "Man darf aus der paritätischen Finanzierung kein Dogma machen", in Die BKK 04/05, S. 174 - 177
  • "Alternativen für die Selbstverwaltung in der Krankenversicherung?" in gpk 06/05, S. 2 - 7
  • "Die gesundheitspolitischen Positionen der Parteien vor der Bundestagswahl", in Die BKK 08/05, S. 354 - 361
  • "Mehr als ein Leuchtturmprojekt - Gesundheit und Pflege im Koalitionsvertrag", zusammen mit Hildegard Demmer, in Die BKK 12/05, S. 526 - 531
  • "Hartz IV und die Auswirkungen auf verschiedene sozialpolitische Handlungsfelder", zusammen mit Theo van Stiphout, in Die BKK 12/05, S. 544 - 545
2004
  • "Wozu sind Fusionen gut? Überlegungen zum Sinn von Zusammenschlüssen zwischen Marktmacht und Vielfalt im Wettbewerb", in Die BKK 5/04, S. 193 - 196
  • "Qualitätsangebote wichtiger als der niedrigste Beitragssatz" - Interview mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Erika Lotz MdB, in Die BKK 6/04, S. 237 - 240
  • "Im Jahr der Innovationen", in gpk 10/04, S. 20
  • "Mögliche Rollen der gesetzlichen und privaten Krankenkassen im Rahmen der Bürgerversicherung", in Martin Pfaff/Heinz Stapf-Finé (Hrsg.): "Bürgerversicherung – solidarisch und sicher!", VSA-Verlag, Hamburg, S. 27 - 30
  • "Ausgestaltung der Beitragsbemessungsgrundlagen", in Martin Pfaff/Heinz Stapf-Finé (Hrsg.): "Bürgerversicherung – solidarisch und sicher!", VSA-Verlag, Hamburg, S. 131 - 135
  • Herausgeber (zusammen mit B. Häußler und K.-J.Preuß): "Jahrbuch der medizinischen Innovationen – Fortschritt im Gesundheitswesen von morgen", Band 1, Schattauer Verlag, Stuttgart – New York
2003
  • "Gesundheitspolitik in der ersten Runde - Konzeptionelle Widersprüche und strategische Defizite", in gpk 1/03, S. 15 - 18
  • Interview mit Helga Kühn-Mengel zur Gesundheitsreform: "Die solidarische Krankenversicherung muss erhalten bleiben", in Die BKK 2/03, S. 67 - 70
  • "Lobbyismus – Hard Selling oder sanfte Verführung?", in politik & kommunikation März/2003, S. 30 - 32
  • "Paritätische Finanzierung darf kein Dogma sein", in Forum für Gesundheitspolitik 5/03, S. 162 - 165
  • "Konfusionen um Fusionen", in Forum für Gesundheitspolitik 12/03, S. 401 - 405
2002
  • Versorgung - Parteien reden um den heißen Brei", in gpk 6/02, S. 15 - 18
  • "Jenseits staatlicher Vorgaben – Neue Unternehmensformen und Leistungstransparenz als Treiber der Qualitätsentwicklung", in Forum für Gesundheitspolitik 7/02, S. 265 - 269
  • "GKV 2003: Umbau, Anbau oder Rückbau? - Die gesundheits-politischen Positionen der Parteien vor der Wahl", in die BKK 7/02, S. 279 - 285
  • "Große Probleme – große Lösungen? Interviews mit den gesundheitspolitischen Sprechern der Bundestagsfraktionen", in Die BKK 7/02, S. 286 - 293
  • "Mit beabsichtigten Nebenwirkungen? – AOK fordert die Ermöglichung kassenartenübergreifender Fusionen", in gpk 9/02, S. 23 - 28
  • "Neue Löcher im Etat – Hartz-Vorschläge belasten Krankenkassen", in Soziale Sicherheit 10/02, S 346 ff.
  • "Start der neuen Bundesregierung: Ein Aufbruch zum "Weiter so"? Die Koalitionsvereinbarung", in Die BKK 11/02, S. 469 - 474
  • "Die Reform des Gesundheitswesens aus der Sicht der Betriebskrankenkassen", in Rainer Pitschas et al. (Hrsg.): "Reformoptionen der GKV – Quo vadis Gesundheitswesen? – Vorträge der 4. Speyerer Gesundheitstage vom 15./16. April 2002", Speyer, S. 23 - 39
  • Buchbesprechung: Thierse, Wolfgang: Zukunft Ost – Perspektiven für Ostdeutschland in der Mitte Europas", in Sozialer Fortschritt 4/2002, S. 103 - 105
  • "Wo bleibt das gesundheitspolitische Programm der SPD?", in brennpunkt-gesundheitswesen.de (Fa. Schering), Ausgabe 2/2002, S. 12 - 19
2001
  • "Kontroversen, Kompromisse und 'Konsense' – Die RSA-Gutachten im politischen Verdauungsprozess", in Forum für Gesundheitspolitik 3/01 S. 130 - 135
  • "Ratlosigkeit der RSA-Reformer – Grundlast-Modell und Mindestbeitragssätze würden Wettbewerb in der GKV zerstören", in gpk 4/01, S. 16 - 20
  • "Weder Schmalspurleistungen noch Rundumversorgung" - Interview mit Regina Schmidt-Zadel MdB zu aktuellen Fragen der Pflegeversicherung, in Die BKK 1/01, S. 5 - 9
  • "Kompromisse sind Kompromisse - BKK Bundesverband akzeptiert Eckpunkte zur Reform des Risikostrukturausgleichs (RSA)", in gpk 5/01, S. 36 - 38
  • "Chance für 'kleine' Reform – Erweiterte Wahlmöglichkeiten durch Arzneimittelvertrieb für Patienten", in gpk 8/01, S. 6 - 11
  • "Wir können dem Finanzierungsproblem in der GKV nicht länger ausweichen." Interview mit Wolfgang Zöller MdB zu aktuellen Fragen der Gesundheitspolitik, in Die BKK 8/01, S. 351 - 355
  • "Ausgabensteigerungen sicher - RSA-Reform: Verbesserungen für chronisch Kranke zweifelhaft", in gpk 12/01, S. 12 - 15